Das Jahr 2017 in unserem ERP-Blog – Von Industrie 4.0, Lean Management und Projekthelden

02.01.2018 Lesezeit: 5 Min.
Das Jahr 2017 in unserem ERP-Blog – Von Industrie 4.0, Lean Management und Projekthelden
Christian Leopoldseder
Christian Leopoldseder
Managing Director Austria, Asseco Solutions AG
Christian Leopoldseder ist seit 2004 bei Asseco tätig. Er leitet alle Niederlassungen in Österreich und ist Geschäftsführer von Assecos KI-Tochter SalesBeat.
Ihr Feedback zum Artikel?

Die ERP-Branche befand sich 2017 einmal mehr im Aufwind. Deutsche ERP-Anbieter blicken optimistisch in die Zukunft – haben aber auch ein Auge auf kommende Herausforderungen.

In unserem Blog spiegelt sich dieser Sachverhalt sehr gut wieder. Themen wie Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Smart Factories haben wir dort in den vergangenen zwölf Monaten immer wieder im ERP-Kontext betrachtet. In unseren 50 Beiträgen ging es aber natürlich auch wieder um alle wesentlichen Aspekte, die bei der Einführung von und der Arbeit mit ERP-Systemen relevant sind.

Was genau in unserem Blog alles los war und welche Beiträge in diesem Jahr besonders gerne gelesen wurden, lassen wir für Sie an dieser Stelle Revue passieren.

Die Industrie 4.0 und ERP

Gerade für Deutschlands Mittelstand ist die „vierte industrielle Revolution“, wie die Digitalisierung der Industrieproduktion und die damit verbundenen Möglichkeiten oft genannt werden, ein zentrales Thema. Das haben wir in diesem Jahr auch auf unserem Blog gemerkt: Der Text, den unsere Leser in 2017 am häufigsten angeklickt haben, ist unser Beitrag „Die CAD-Integration – Oder: Wie Sie Konstruktion und ERP verheiraten“. Darin sprechen wir darüber, warum Fertigungsunternehmen nicht auf ein ERP-System mit CAD-Integration verzichten können – und worauf sie deshalb bei der Anbieterauswahl ganz besonders achten sollten.

In unsere Jahres-Top-10 hat es darüber hinaus unser Beitrag „Werkstattfertigung mit ERP-Unterstützung – So beenden Sie das Zettelchaos“ geschafft. Dabei ging es um die Vorteile, die ERP-Systeme für die Organisation der Fertigung haben. Mithilfe einer digitalen Werkstattsteuerung lassen sich dort viele Verbesserungen erzielen, typische Probleme vermeiden – und im Idealfall sogar neue Geschäftsmodelle für Unternehmen entwickeln. Das konnten wir auch in Artikeln wie „Bessere Produktionsplanung dank ERP-System“, „APS als rechte Hand von ERP: Produktionseffizienz nach Plan“ und „Der Weg zur smarten Fabrik – Kleine Schritte oder Big Bang“ feststellen.

Die ERP-Einführung bleibt das Steckenpferd

Abgesehen von den Trend-Themen Industrie 4.0, Internet of Things und Digitalisierung interessierte sich der überwiegende Teil unserer Besucher vor allem für die Beiträge, in denen es konkret um die Einführung von ERP-Systemen geht.

Zum einen wollten sie wissen, was es bei der Implementierung Ihrer ERP-Lösung alles zu beachten gilt. Besonders gefragt war hier zum Beispiel unser Beitrag „Multisite und Mandantenfähigkeit bei ERP-Systemen – Wo liegt der Unterschied?“, der es auf Platz zwei unserer Jahrescharts geschafft hat. Darin dreht sich alles um die Frage, welche Eigenschaften ein ERP-System mitbringen muss, um verteilte Unternehmensorganisationen optimal unterstützen zu können. Aber auch um ein weit verbreitetes Missverständnis, das den Verlauf eines ERP-Projektes oft negativ beeinflusst.

Ebenfalls sehr beliebt waren überdies unsere Beiträge „In sieben Schritten zum optimalen Projektteam für die ERP-Einführung“ (Platz 5 der Jahrescharts), „ERP-Auswahl leicht gemacht: So kommen Sie von der Longlist zur Shortlist“ (Platz 6) oder auch „Die 5 Erfolgsfaktoren der ERP-Einführung“ (Platz 8). Alle drei geben Ihnen konkrete Tipps auf den Weg, mit denen Sie die üblichen Stolperfallen in einem ERP-Projekt vermeiden. Und davon gibt es einige. Umso wichtiger ist es, schon vor dem Start des Projektes zu wissen, worauf es genau drauf ankommt.

Zum anderen interessierten unsere Leser sich in diesem Jahr auch für die „Nebenwirkungen“, die während des ERP-Einführungsprozesses in Unternehmen auftreten – und dafür, wie sie damit am geschicktesten umgehen. Immerhin aufs Treppchen unserer Jahres-Top-10 schaffte es unser Beitrag „Denken Sie auch an Ihre Unternehmenskultur bei der ERP-Einführung. Die Top-3-Probleme“, in der wir einen der „weichen Faktoren“ vorstellen, die Einfluss auf die ERP-Einführung haben. Zugleich zeigen wir darin Lösungen auf, mit deren Hilfe Sie Probleme während der Implementierung auf ein Minimum reduzieren können.

In eine ähnliche Kerbe schlagen auch unsere Beiträge „5 Tipps um Widerstände gegen die ERP-Einführung zu senken“, „Change Management bei der ERP-Auswahl: Auf diese Aspekte müssen Sie achten“ und „Problemfall Anwenderakzeptanz – Was tun bei Widerstand gegen die ERP-Einführung?“. Auch hier befassten wir uns mit typischen Problemen, die bei der ERP-Einführung auftreten. Zumeist entstehen diese Probleme aufgrund schlechter Vorbereitung – aber unsere Leser sind schlauer und recherchieren fleißig im Vorfeld.

ERP-Blog: Auf ein Neues in 2018

Entwicklungen, Trends und Herausforderungen im ERP-Kontext – diese Themen nehmen wir natürlich auch in den kommenden Monaten wieder genau unter die Lupe. Bis dahin hoffen wir, dass Ihnen der Start ins neue Jahr gelingt – und vielleicht haben Sie ja in dieser relativ ruhigen Zeit des Jahres Lust, Ihren Wissensstand in Sachen ERP noch weiter auszubauen. Dafür empfehlen wir Ihnen unser Whitepaper „Die ERP-Einführung von A bis Z“ – darin finden Sie alle Informationen darüber, was Sie bei der Implementierung eines ERP-Systems alles beachten müssen.

Schlagwörter:

#

Mehr ERP-Wissen:
Ihr kostenloses Whitepaper.

Erfahren Sie in dem kostenlosen Whitepaper, wie der gesamte Prozess einer ERP-Einführung aussieht.

Zum kostenlosen Whitepaper