Sicherheitsrisiko veraltetes ERP-System - höchste Zeit für einen Wechsel

18.09.2020 Lesezeit: 5 Min.
Sicherheitsrisiko veraltetes ERP-System - höchste Zeit für einen Wechsel
Patrick Mathis
Patrick Mathis
Head of Sales Competence Team, Asseco Solutions AG
Patrick Mathis ist Leiter des Vertriebskompetenzteams und blickt auf 25 Jahre ERP-Erfahrung zurück.
Ihr Feedback zum Artikel?

Viele Unternehmen haben bereits frühzeitig die Notwendigkeit eines eigenen ERP-Systems erkannt und dieses in ihre Unternehmensstruktur integriert. Allerdings genügt es nicht, diese Systeme nur zu installieren und zu nutzen. Denn oftmals werden sie von den Entwicklern nicht weiter gepflegt oder vom Unternehmen in Sachen Wartung und Optimierung vernachlässigt. Ein veraltetes ERP-System ohne Updates und Pflege kann jedoch schnell zu einem erheblichen Sicherheitsrisiko für Ihr Unternehmen werden.

Ein veraltetes ERP-Systeme bietet keine konsequente Datenstruktur


Viele ERP-Systeme sind von Beginn an gut programmiert und decken den Bedarf des Unternehmens in seiner spezifischen Branche gut ab. Doch in den letzten Jahren sind enorme Fortschritte im Bereich von Big Data erzielt worden, sodass eine Vielzahl neuer Daten für Unternehmen erreichbar und nutzbar gemacht wurden. Das bedeutet häufig, dass ein veraltetes ERP-System entweder nicht in der Lage ist, diese Daten zu verarbeiten, oder diese nicht konsistent und somit nachhaltig in die bestehenden Strukturen des Systems einfügen kann.

Somit stehen diese Daten entweder überhaupt nicht zur Verfügung oder können nur aufwändig oder schwierig vom System genutzt und interpretiert werden. Daher ist klar ersichtlich, dass es hier schnell zu Problemen bei der Nutzung der veralteten Systeme mit modernen Datensätzen kommen kann.


Fehlende KI-Unterstützung verhindert Potenziale


Ein weiterer Nachteil veralteter Systeme ist die geringere Unterstützung der Anwender durch das System selbst. Denn erst seit wenigen Jahren werden immer häufiger Automatisierungsprozesse und KI-Unterstützung im Rahmen eines ERP-Systems angeboten. Das bedeutet, dass das System Ihnen als Unternehmer nicht nur dabei hilft, repetitive Aufgaben schneller und fehlerfreier zu erledigen. Zudem wird auch die Strukturierung der Daten optimiert, um wirtschaftliche Vorteile zu generieren.

Moderne ERP-Systeme bieten Ihnen durch künstliche Intelligenz wirtschaftliche Vorteile

All diese Funktionen entfallen bei einem veralteten System und lassen sich in der Regel auch nicht per Update ergänzen. Denn damit ein veraltetes ERP-System diese Funktionen aufweisen könnte, müsste es von Grund auf neu programmiert werden. Daher ist es für die meisten Unternehmen in einem volatilen und modernen Umfeld sinnvoller, sich bereits jetzt mit einem Wechsel des Systems zu beschäftigen falls das eigene ERP-System solche Features aktuell noch nicht aufweisen kann. So bleibt Ihr Unternehmen fit für die Zukunft und kann neue Methoden und Technologien schnellstmöglich adaptieren.


Mangelnde Skalierbarkeit ist geschäftsschädigend


Wenn Ihr Unternehmen in den letzten Jahren beachtlich gewachsen ist, kann dies bedeuten, dass ein veraltetes ERP mit diesem Wachstum nicht mehr zurechtkommt. Das System an sich ist nicht skalierbar und bietet somit nur noch eingeschränkte Leistungen für Ihr Unternehmen. Im schlimmsten Fall kann das System nicht mehr alle Geschäftsprozesse korrekt darstellen.

Dann behindert Sie Ihre ERP-Software sogar aktiv und bremst Ihr Unternehmen aus. Es kann lange dauern, um dieses Problem zu identifizieren und anschließend zu beheben. Daher sollte das eigene System regelmäßig geprüft und bei Bedarf ein Wechsel angestrebt werden.


Sicherheitsrisiko Zugriffsrechte und Zugriffsmöglichkeiten


Kommen wir nun zum wohl größten Sicherheitsrisiko für Ihr Unternehmen. Denn veraltete Systeme bedeuten häufig auch überholte Verschlüsselungen, rückständige Datenbankstrukturen und ein obsoletes Rechte-Management. So kann ein veraltetes ERP-System dazu führen, dass Dritte Zugriff auf Ihre Unternehmensdaten erlangen können.

Das bedeutet ein erhebliches Sicherheitsrisiko für Ihr Unternehmen, das im schlimmsten Fall zu dessen Ende führen kann.

Zudem gibt es Systeme, welche vom Hersteller nicht mehr unterstützt werden, sodass auch bekannte Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen werden. In einem solchen Fall sind Sie als Unternehmen mit veralteten ERP ein willkommenes Ziel für viele Kriminelle. Daher sollte bei einem derart großen Sicherheitsrisiko ein Wechsel des Systems schnellstmöglich angestrebt werden.


Fazit: Ein veraltetes ERP-System ist ein enormes Sicherheitsrisiko


Wie Sie anhand der verschiedenen Beispiele gut erkennen können, geht von einem veralteten System in vielen Bereichen ein großes Risiko für Ihr Unternehmen aus. Dies kann sowohl die Sicherheit als auch die Wirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens betreffen. Daher ist es wichtig, dass Sie in Ihrem Unternehmen Ihre aktuell genutzte ERP-Software regelmäßig prüfen und bei ersten Anzeichen von Problemen versuchen, diese zu lösen.

Bei vielen veralteten ERP-Angeboten lässt sich innerhalb des Systems keine Lösung erzielen, sodass hier der Wechsel zu einem modernen und vor allem skalierbaren System der richtige Schritt ist. So können Sie von allen neuen Features profitieren und Ihr Unternehmen auch in den nächsten Jahren zuverlässig steuern sowie von der zentralen Verarbeitung profitieren.

Schlagwörter:

#

Mehr ERP-Wissen:
Ihr kostenloses Whitepaper.

In diesem Whitepaper erfahren Sie, was Sie alles bei der ERP-Einführung beachten müssen.

Zum kostenlosen Whitepaper