Wann lohnt sich ein ERP-System?

26.07.2016 Lesezeit: 2 Min.
Asseco Solutions
Asseco Solutions
Seit mehr als 25 Jahren Pionier in der IT-Branche.

Sie wollen Ihre Produktionsprozesse optimieren, mehr Transparenz in Ihre geschäftlichen Abläufe bringen und das Kundenbeziehungsmanagement verbessern? Dann lohnt sich ein ERP-System auch für Ihren Betrieb. Diese Systeme lassen sich meist durch individuelle Module branchenspezifisch anpassen und so optimal auf die Bedürfnisse vieler Unternehmen in einer Vielzahl von Branchen abstimmen.

Ein ERP-System unterstützt ein Unternehmen bei allen Geschäfts- und Produktionsprozessen – angefangen bei einem komfortablen Kundenbeziehungsmanagement über ein effektives Projektmanagement bis hin zu Controlling und Analyse. Es hilft Ihnen, vorhandene Ressourcen zu erkennen und optimal einzusetzen. Das Ziel ist dabei immer die Steigerung der Effektivität und Produktivität. Es fördert außerdem das Prozessdenken der Mitarbeiter und die Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen. Das Ergebnis sind einwandfreie Arbeitsabläufe.

Kennzeichen einer guten Unternehmens-
software

Eine gute Unternehmenssoftware berücksichtigt nicht nur die Anforderungen einzelner Abteilungen und Workflows, sondern auch die speziellen Bedürfnisse des Anwenders. Im Idealfall vereint sie all diese Aspekte und bietet darüber hinaus komfortable Funktionalitäten wie Dashboards, Sprachsteuerung, eine mobile App und Dokumentenablage per Drag & Drop.

ERP-Systeme für kleine und mittel-
ständische Unternehmen

Früher waren ERP-Systeme auf große Unternehmen und Konzerne ausgelegt. Dies ist heute nicht mehr der Fall. Es gibt mittlerweile zahlreiche ERP-Lösungen, die speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgerichtet sind. Bereits bei Unternehmensstart sollte in Erwägung gezogen werden, in eine ERP-Software zu investieren.

Zwar sind die meisten Prozesse in der Anfangsphase noch überschaubar, doch das ändert sich schnell. Der laufende Aufwand steigt und es ist kaum noch möglich, den Überblick zu behalten. Hier ist es wichtig, sich für eine ERP-Software zu entscheiden, die individuell erweitert werden kann. Sie wächst mit dem Unternehmen.

Auch die Flexibilität des Systems spielt eine wichtige Rolle, da sich Geschäftsmodelle und Prozesse in dieser Phase häufig noch verändern. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Software Arbeiten automatisiert, die sonst manuell ausgeführt werden müssen. Dies stellt eine große Zeitersparnis dar. Von den Kosten für die Anschaffung sollte man sich nicht abschrecken lassen, da sich ERP-Lösungen langfristig rentieren.

Schlagwörter:

#

Mehr ERP-Wissen:
Ihr kostenloses Whitepaper.

Erfahren Sie in dem kostenlosen Whitepaper, wie der gesamte Prozess einer ERP-Einführung aussieht.

Zum kostenlosen Whitepaper