Vertrieb und Marketing als Funktionsbereich eines ERP-Systems

24.03.2017 Lesezeit: 2 Min.
Asseco Solutions
Asseco Solutions
Seit mehr als 25 Jahren Pionier in der IT-Branche.

ERP-Systeme werden in Unternehmen eingesetzt, um die Leistung zu steigern und dabei Kosten zu reduzieren. Im Vergleich zur klassischen Warenwirtschaft decken die Softwarelösungen sämtliche Geschäftsprozesse eines Unternehmens ab und verknüpfen sie grenzübergreifend miteinander. Allen Mitarbeitern steht eine einheitliche Datenbank mit Informationen zur Verfügung, die nahezu in Echtzeit aktualisiert werden. Redundante Datenhaltung wird vermieden. Die große Unterstützung moderner ERP-Systeme ermöglicht den Abteilungen Vertrieb und Marketing die transparente und zuverlässige Gestaltung von Geschäftsbeziehungen.

Aufgaben von Vertrieb und Marketing

Der Vertrieb bietet den Kunden Dienstleistungen und Produkte des Unternehmens an und wickelt den Verkauf ab. Dies geschieht über verschiedene Vertriebswege. Der Handel mit Dienstleistungen und Investitionsgütern erfolgt oft über das Telefon oder über den direkten Kontakt, während Konsumgüter in der Regel über Onlineshops oder den Einzelhändler vor Ort verkauft werden. Der Vertrieb wird hierbei vom Marketing unterstützt.

Es ermittelt die Bedürfnisse der Zielgruppen und entwickelt Strategien, um potenzielle Kunden gezielt anzusprechen und so den Absatz zu erhöhen. Die Neukundengewinnung und die Haltung von Bestandskunden sind äußerst wichtig für ein Unternehmen, um am Markt bestehen zu können. Ein effizientes und effektives Customer-Relationship-Management-System kann ihm einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil sichern. Moderne ERP-Lösungen verfügen in der Regel über entsprechende Module, die diesen Funktionsbereich abdecken.

ERP-Systeme verbessern Kundenpflege und Wertschöpfung

Ein ERP-System bietet dem Vertrieb eine bereichsübergreifende Datenbasis, die es ihm erlaubt, die Kommunikation mit dem Kunden individuell zu planen, abzuwickeln und zu dokumentieren. Die Vertriebsmitarbeiter können nicht nur den Stand der Auftragsabwicklung abrufen, sondern erhalten beispielsweise zudem Informationen zu Kundenwünschen und -beschwerden. Auf Grundlage dessen lassen sich Kundenbeziehungen zuverlässiger und transparenter gestalten.

Darüber hinaus ermöglichen ERP-Systeme die individuelle Durchführung von Vertriebs- und Marketingaktionen sowie die schnelle Erstellung von Umsatzforecasts. So leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit und der Wertschöpfung.

Weiterführende Literatur:

Schlagwörter:

#

Mehr ERP-Wissen:
Ihr kostenloses Whitepaper.

Erfahren Sie in dem kostenlosen Whitepaper, wie der gesamte Prozess einer ERP-Einführung aussieht.

Zum kostenlosen Whitepaper