Gütesiegel für positive Bilanzen und geringe Ausfallwahrscheinlichkeit

Bonitätszertifikat „Crefozert“ für Asseco Solutions erneut verlängert

Fachkräftemangel, geopolitische Konflikte, Versorgungskettenchaos – der Druck auf Unternehmen wächst. Um den aktuellen Entwicklungen standhalten zu können und zukunftsfähig zu bleiben, ist der Wunsch nach nachhaltigen Digitalisierungsinitiativen und Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung – auch durch modernste Technologien wie KI – bei vielen Unternehmen groß. Damit sind ERP-Anbieter gefordert, diesen Anforderungen durch kontinuierliche Innovationen gerecht zu werden. Eine Aufgabe, die ohne solide finanzielle Basis kaum zu bewerkstelligen ist.

Die Asseco Solutions aus Karlsruhe verfügt in diesem Bereich über beste Voraussetzungen: Auch im vergangenen Jahr unterzog die Wirtschaftsauskunftei Creditreform den ERP-Spezialisten wieder der Prüfung zur Verleihung des renommierten Bonitätszertifikats „CrefoZert“. Dabei erfüllte Asseco alle relevanten Kriterien und freut sich nun bereits zum achten Mal in Folge über die unabhängige Zertifizierung. Das bis Ende 2023 gültige Gütesiegel bescheinigt dem Unternehmen auf Basis des letzten Jahresabschlusses eine „gute“ Bilanzbonität und damit verbunden ein „sehr geringes bis geringes“ Insolvenzrisiko.

presse vorschau crefozert

„Innovation braucht Beständigkeit – davon bin ich zutiefst überzeugt. Wer konstant wachsen und sich weiterentwickeln möchte, braucht ein solides, verlässliches Ökosystem, das auch Schocks von außen standhalten kann“, so Sascha Wellershoff, Chief Financial Officer der Asseco Solutions. „Um auch in unbeständigen und unternehmerisch anspruchsvollen Zeiten wie diesen erfolgreich zu bleiben, brauchen Kunden daher einen verlässlichen Partner an ihrer Seite, der sich durch Kontinuität und Beständigkeit auszeichnet. Die Asseco Solutions ist genau das: Diese jüngste – und damit achte – Erneuerung des CrefoZerts ist ein wunderbarer Beleg für die solide Basis, auf die sich unsere Kunden stets verlassen können.“

textbild pm crefozert urkunde

Mehrstufiges Prüfverfahren

Die 2009 ins Leben gerufene Creditreform-Zertifizierung wird auf Basis einer mehrstufigen Prüfung verliehen. Eine zentrale Rolle spielt hierbei vor allem der Bonitätsindex. Er gibt an, als wie sicher eine termingerechte und vollständige Erfüllung der Zahlungsverpflichtungen eingeschätzt wird. Zudem analysieren die Experten die Bilanzbonität durch Prüfung der aktuellen Jahresabschlüsse auf Vollständigkeit und Resultate.

Schließlich werden auch die Zukunftsperspektiven in die Zertifizierung mit einbezogen. Sie werden im Rahmen eines analytischen Gesprächs mit der Geschäftsleitung ermittelt und im Anschluss bewertet. Nur Unternehmen, die alle drei Bewertungskriterien lückenlos erfüllen, erhalten das „CrefoZert“. Aufgrund dieser strengen Anforderungen bestehen nur etwa zwei Prozent der deutschen Unternehmen das Prüfverfahren.

Unsere ERP-News: Ihr Wettbewerbs­vorteil.

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an.

Soluzioni

Servizi

Chi siamo

Settori