Geschäftsentwicklung noch besser planen, steuern und kontrollieren

„Big Data“ mit APplus: ERPII-Lösung unterstützt Microsoft SQL-Server 2012


  • 27.08.2012
  • Karlsruhe
  • geschätzte Lesezeit: 2:21 min

Kennzahlen und Analysen auf Knopfdruck werden im Wettbewerb immer wichtiger. Die immer schneller wachsende Datenmenge ist ein Unternehmensschatz, wenn es gelingt, sie auszuwerten und zur Entscheidungsvorbereitung und -findung zu nutzen. Freilich bedarf es dazu immer ausgefeilterer Datenbanktechnologien. Der Karlsruher ERPII-Spezialist Asseco Germany unterstützt deshalb als Microsoft-Goldpartner schon jetzt die neueste Datenbanktechnologie von Microsoft in der 64-Bit-Variante: Der SQL Server 2012 ermöglicht es, große Datenmengen in kurzer Zeit zu analysieren. Das eröffnet Unternehmen gerade auch im Mittelstand neue und bessere Möglichkeiten, dem schnell wachsenden Aufkommen an unternehmensrelevanten Daten auf lange Sicht gewachsen zu sein und im Zusammenspiel mit der Business Intelligence (BI)-Komponente der ERPII-Lösung APplus daraus wertvolle, weil entscheidungsrelevante Informationen zu ziehen.

„Big Data“ mit APplus: ERPII-Lösung unterstützt Microsoft SQL-Server 2012

Das Zusammenspiel von APplus und Microsoft SQL-Server garantiert den Kunden maximale Performance, Skalier- und Hochverfügbarkeit unternehmenskritischer Anwendungen, leistungsstarke Business Intelligence-Funktionen für schnellste Datenerfassungen, Analysen und Entscheidungsfindungen. Dazu Thorsten Reuper, CTO der Asseco Germany AG: „Mit SQL Server 2012 hat Microsoft einen großen Sprung in der Datenbanktechnologie getan und ist damit für das viel diskutierte Phänomen der Big Data bestens gerüstet. Mittelständler sollten sich nicht täuschen: Wegen des unaufhaltsam und immer schneller wachsenden Datenaufkommens wird auch für sie Big Data auf jeden Fall relevant werden. Mit APplus im Zusammenspiel mit Microsoft SQL Server 2012 sind sie perfekt auf diese Entwicklung vorbereitet.“

Höhere Zuverlässigkeit

Um stets eine starke Performance, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit zu gewährleisten, sorgt eine erweiterte Hochverfügbarkeitslösung dafür, dass der SQL Server 2012 "AlwaysOn" ist. Dank dem „ColumnStore“-Index gestaltet sich die entsprechende Abfrageleistung extrem hoch.

Mehr Business Intelligence

Die „Data Quality Services“ des SQL Server 2012 gewährleisten eine verbesserte Datenqualität. Neben der Geschwindigkeit stellt die Datengüte einen entscheidenden Pluspunkt bei der Informationsgewinnung und -bereitstellung dar. Anwender des APplus-Moduls Business Intelligence werden die effizienteren und effektiveren Analysemöglichkeiten und die daraus abgeleiteten Erkenntnisse für die Geschäftsentwicklung sehr schnell zu schätzen wissen.

Grundlage für Windows 8

Der SQL Server 2012 ist ein zentraler Bestandteil der Microsoft Gesamtstrategie und bildet unter anderem eine solide Grundlage für das kommende Windows 8.

„Die nächste Generation des Microsoft-Betriebssystems wird dem Mittelstand zahlreiche neue Möglichkeiten eröffnen, insbesondere im Bereich des mobile business. Wir werden deshalb APplus schon bald, das heißt nach Abschluss aller erforderlichen Tests, für Windows 8 freigeben. Unsere Unterstützung für die neuesten Technologien aus dem Hause Microsoft sichert damit nicht nur den Wert der Investitionen unserer Kunden in APplus, sondern erhöht ihn“, betont Thorsten Reuper.

Weitere Informationen zu APplus und der Nutzung modernster Technologien wie den neuen SQL Server 2012 von Microsoft unter https://www.applus-erp.de/erp-software/modernste-technologie/.