Cookies helfen uns, Ihnen unsere Inhalte optimal anzubieten und unsere Webseite fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

Kundenerwartungen im digitalen Zeitalter

ERP-Challenge 2015: Asseco mit APplus am Start


  • 02.11.2015
  • Karlsruhe
  • geschätzte Lesezeit: 3:36 min

ERP-Challenge 2015: Asseco mit APplus am Start

Die wachsende Digitalisierung hat zur Folge, dass auch die Anforderungen der Konsumenten einem stetigen Wandel unterliegen: Der Onlinehandel nimmt konstant zu – häufig werden Produkte bereits von unterwegs per Tablet oder Smartphone gekauft. Zudem steigt die Nachfrage nach individualisierten Produkten, die sich speziell an die Kundenanforderungen anpassen lassen. Ist ein Händler nicht bereit, diese Flexibilität zu bieten, muss er in Kauf nehmen, dass er gegebenenfalls hinter der Konkurrenz bleibt. Auf Basis dieser Entwicklung veranstalten die Trovarit AG und das FIR der RWTH Aachen die diesjährige ERP-Challenge unter dem Motto „moderne Kommunikationstechnik und Flexibilität“ sowie „Anpassungsfähigkeit in Bezug auf individuelle Kundenwünsche“. Die Roadshow, die vom 5. bis zum 19. November stattfindet, bietet drei ERP-Anbietern live die Möglichkeit, sich einem mehrstufigen Testszenario zu unterziehen. Der ERPII-Spezialist Asseco Solutions aus Karlsruhe nimmt an dieser Veranstaltung teil.

Bei der Live-Challenge können Interessenten die einzelnen Lösungen im konkreten Praxiseinsatz begutachten sowie deren Leistungsspektrum beurteilen. Das Szenario stellt die Bearbeitung einer Bestellung eines individuell konfigurierbaren Elektro-Karts dar. Die ERP-Anbieter haben hierfür einen 45-minütigen Slot, um im Rahmen einer Präsentation einen zusammenhängenden Auftragsablauf zu simulieren. Die Basis bilden drei Teilaufgaben, die Verkauf, Produktion und Lieferung abbilden.

APplus schickt individuell konfigurierbares e.GO KART ins Rennen

Im Fokus des Tests steht die Bestellung eines sogenannten „e.Go KARTs“, das eine Mischung aus Elektroauto und Pedelec darstellt. Dieses kann vom Kunden mit einer Reihe von Sonderausstattungen – Rennsitz, Alufelgen und Licht sowie Display – nach persönlichen Vorlieben bestellt werden. Ebenfalls besteht die Option, eine TÜV-Prüfung als Zusatzleistung zu buchen. Hierfür ist ein weiterer Arbeitsgang sowie eine Bestellung nötig. Die unabhängigen Experten der ERP-Challenge können hierdurch prüfen, wie flexibel die einzelnen Systeme auf Kundenwünsche reagieren können. Die Sonderleistungen werden von einem Teilnehmer aus dem Publikum vor Ort spontan im Bestellvorgang festgelegt. Daraufhin werden diese jeweils in einer automatischen Anpassung der Stückliste angepasst, dies geschieht ohne manuellen Eingriff direkt im Fertigungsprozess des ERP-Systems. Im Rahmen des Praxistests liegt zudem der Fokus auf der Einbindung moderner Kommunikationsgeräte – beispielsweise durch einen mobilen Webshop, der für die Bestellung per Smartphone optimiert ist. Diesen erreicht der Kunde unter anderem durch das Abscannen eines QR-Codes am Ausstellungskart. Ebenso sollen die Bestätigungen über Auftragserteilung und Versand vom Anbieter per SMS an den Kunden erfolgen. Um den Anforderungen und Strukturen des Mittelstands gerecht zu werden, ist eine Multisite-Konstellation Teil des realitätsnahen Szenarios. Geht eine Bestellung im System der Vertriebsgesellschaft ein, löst diese automatisch einen Fertigungsauftrag für die produzierende Tochtergesellschaft aus.

Mobile Erreichbarkeit für moderne Kundenwünsche

„Die Möglichkeit, per Smartphone zu bestellen und gleichzeitig jederzeit und von jedem Ort aus über den Status der Bestellung auf dem Laufenden zu bleiben, wird von Kunden zunehmend vorausgesetzt. Eine Studie des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel Deutschland ermittelte beispielsweise, dass aktuell bereits rund 64 Prozent der befragten Nutzer mit ihren Mobilgeräten online einkaufen – Tendenz steigend. Für Anbieter wird es somit zunehmend unerlässlich, entsprechende Angebote zur Verfügung zu stellen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit APplus bieten wir unseren Kunden zahlreiche leistungsstarke und benutzerfreundliche Möglichkeiten hierzu, die wir bei der ERP-Challenge live unter Beweis stellen werden.“

Thorsten Reuper
Chief Technology Officer bei Asseco Solutions

Termine und Anmeldung

Die ERP-Challenge findet zu folgendem Termin von 9.00 bis 17.00 Uhr statt:

  • 19. November 2015, Hannover

Interessenten können sich zur gewünschten Veranstaltung anmelden.


1 Creditreform Boniversum und Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (2015): Frühjahr-Umfrage 2015: Mobiler Einkauf und Bezahlung mit Smartphone und Tablet; abrufbar unter:http://www.boniversum.de/fileadmin/media/document/Umfragen/Boniversum_bevh_Mobiler_Einkauf_Fruehjahr_2015_Tabellen.pdf