Cookies helfen uns, Ihnen unsere Inhalte optimal anzubieten und unsere Webseite fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

Lokale Präsenz in Südeuropa

Weiter auf Expansionskurs: Asseco eröffnet Niederlassung in Mailand


  • 08.09.2016
  • Karlsruhe
  • geschätzte Lesezeit: 1:20 min

Der ERP-Spezialist Asseco Solutions aus Karlsruhe macht den nächsten Schritt auf seinem strategischen Expansionskurs: Bereits im März nahm die zweite österreichische Niederlassung in Wien ihren Betrieb auf, im Mai folgte ein weiterer deutscher Standort in Hannover. Nun expandiert das Unternehmen auch nach Italien. Seit dem ersten September betreut ein neunköpfiges Team in Mailand das Consulting sowie den Vertrieb der Asseco-Lösungen in Norditalien. Ziel der Neugründung ist die Erschließung des italienischen Markts und damit eine stärkere Präsenz der Asseco Solutions in Südeuropa.

Im Fokus der Aktivitäten stehen sowohl die ERP-Lösung APplus als auch die Service- und Predictive-Maintenance-Lösung SCS, die vor wenigen Monaten im Rahmen der Hannover Messe am Markt lanciert worden war. Eine Aufstockung des italienischen Teams ist bereits geplant: Anfang 2017 soll ein weiterer Mitarbeiter den Bereich Consulting verstärken.

Wachsendes Potenzial in Südeuropa

„Mit der Gründung der neuen Niederlassung in Italien haben wir einen weiteren Schritt auf unserem Weg zur Internationalisierung der Asseco Solutions erfolgreich abgeschlossen. Gerade im Süden Europas beobachten wir einen zunehmenden Bedarf an mittelständischen IT-Lösungen, den wir durch unseren neuen Standort effizienter und lokaler bedienen wollen. Im ersten Schritt werden wir uns hierbei zunächst auf die Region Norditalien im Umkreis von Mailand konzentrieren. Daraufhin sollen unsere Aktivitäten schließlich auf ganz Italien ausgeweitet werden.“

Robert Monsberger
Vorstand der Asseco Solutions