Cookies helfen uns, Ihnen unsere Inhalte optimal anzubieten und unsere Webseite fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

Mittelständischer ERP-Konzern präsentiert APplus 6.0 und viele leistungsstarke Zusatztechnologien

IT & Business 2013: Asseco Solutions stellt sich in Deutschland vor


  • 30.08.2013
  • Karlsruhe
  • geschätzte Lesezeit: 2:42 min

Die Asseco Solutions stellt sich auf der diesjährigen IT & Business (Halle 3/Stand 3D01) erstmals in Deutschland vor. Präsentiert werden unter dem Motto „Mehr ERP geht nicht" neben der ERPII-Lösung APplus 6.0 sowie APplus mobile auch innovative Lösungen rund um die Themen Finanzmanagement, PLM, DMS oder BI. Hervorgegangen aus der Fusion von fünf führenden europäischen ERP-Unternehmen im Juli 2013, darunter die Asseco Germany AG, steht das über 700 Mitarbeiter starke Unternehmen für umfassende Investitionssicherheit, länderübergreifende Zusammenarbeit – insbesondere bei der Umsetzung neuer, zukunftsweisender Trends, Stichwort Industrie 4.0 – und einen noch besseren Service in Folge größerer Nähe zu lokalen Märkten. Es bildet damit das ERP-Kompetenzzentrum der Asseco-Gruppe im europäischen Raum.

Neben dem einzigartigen, flexiblen Navigationskonzept LinkPlus und einer komplett überarbeiteten grafischen Benutzeroberfläche besticht APplus 6.0 insbesondere durch ein funktional stark aufgerüstetes Projektverwaltungs-Modul für eine redundante Datenhaltung und die permanente Aktualität aller Transaktionen. Bereits in der Angebotsphase ist damit eine Aufwands- und Ressourcenplanung möglich. Darüber hinaus liefert das System Informationen zu konkurrierenden Wettbewerbern und unterstützt den Vertrieb durch eine direkte Integration in die CRM-Aktivitäten bereits in der Akquisitionsphase. Im Anschluss können Angebotserstellung und Auftragsabwicklung zentral über die Projektverwaltung gesteuert und kontrolliert werden. Desweiteren verfügt APplus 6.0 über eine neue Multi-Site-Technologie, die es Unternehmen ermöglicht, die umfassende Lokalisierung einzelner Standorte oder Logistikzentren innerhalb eines Unternehmens zu lokalisieren. Dadurch werden alle dispositiven Geschäftsprozesse zwischen den Werken und der Zentrale konfigurierbar und können vollständig abgebildet werden. Auf diese Weise ist die Ausschöpfung der Gesamtkapazität eines dezentral strukturierten Unternehmens vollständig gewährleistet, da relevante Informationen, etwa über Warenbestände, Fertigungsauslastungen oder Arbeitszeitkonten, unternehmensweit einsehbar sind und noch flexibler abgedeckt werden können. Auch die Integration zusätzlicher Werke ist ohne großen Aufwand selbständig realisierbar. Im Falle ausländischer Standorte verfügt APplus hierbei über einen weiteren großen Vorteil, da die Lösung neben Deutsch auch noch in neun weiteren Sprachen verfügbar ist.

„Auf der IT & Business ist der Bereich ERP seit Jahren eines der zentralen Themen innerhalb der Business-IT und wird zu Recht als „zentrales Nervensystem" im Unternehmen beworben. Die Asseco Solutions ist als Anbieter der webbasierten ERP-Lösung APplus hierbei sehr gut aufgestellt. Unter dem Motto „Mehr ERP geht nicht" bieten wir darüber hinaus zusätzlich die wichtigsten Ergänzungstechnologien, wie APplus mobile ERP, PLM, BI oder DMS. Damit verfügen wir über eine mittelstandgerechte Unternehmensgesamtlösung, die alle Anforderungen unserer Kunden hinsichtlich Branchenfokus und Funktionsumfang aus einer Hand abdeckt."

Carl-Heinz Gödde
Vice President Sales DACH der Asseco Solutions

Terminvereinbarungen

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, können Sie sich hier anmelden, erreichen uns aber auch telefonisch unter 0721/91432-610 oder per E-Mail an marketing@asseco.de.

Interessierte Journalisten wenden sich bitte an phronesis PR, unsere Agentur. Sie erreichen diese telefonisch unter 0821/444 800 oder per Mail an info@phronesis.de.